Kunstverein Borken - artline und mehr e.V.

Exkurse im Zeichen der Kunst

_

Ziel

STORIES supermodels - Peter Lindbergh - Ludwig Galerie Schloss Oberhausen

Initiator Erwin Kleinau über diese Fahrt:


Liebe Kunstfreundinnen, liebe Freunde der Kunst!

Die Informationen über "Informel", die wir bei der letzten Fahrt nach Frankfurt dank guter Führung - im doppelten Sinne - erhalten konnten, haben wir unseren Blick auf die Kunst der Gegenwart geschärft und unser Wissen darüber erweitert. So trocken war der Stoff gar nicht.

Unsere nächste Fahrt soll aber das reine Vergnügen bereiten mit einem leichten Thema, das sicher für alle aktuell und interessant ist:

"Fotografie in der Kunst"

Im aktuellen Kunstgeschehenfindet die Fotografie immer breiteren Raum. Sammler haben diesen Bereich für sich entdeckt, Museen zeigen immer häufiger kunstausgerichtete Fotoausstellungen. Längst gibt es in den Kunstakademien Klassen für Fotografie - die Schüler der Fotoprofessoren Bernd und Hilla Becher sind längst zu Stars der Szene avanziert. Auf Spezial-Auktionen der Kunstversteigerer haben die Ergebnisse für Fotosdie Millionen Euro-Grenze inzwischen Überschritten.

Was ist daran, an einem MEdium, das existiert, weil es multiplizierbar ist ? Wo ist die Excklusivität, die allein die Kunst begründen kann ? Ist der Fotograf, der Fotografierte oder der Fotolaborant der Künstler ?

Unser Fragenkatalog könnte weitere Antworten vertragen: Was ist ein Vintage-Abzug, was ein Brom-Silber-Abzug? Was ist eine Plattenkamera? Mit welchem Equipment arbeiten Profis und Künstler?

Besuchen wir also die Fotografie! Lassen wir uns die Kunst von einem der Großen demonstrieren.

Der heißt Peter Lindbergh und hat seine Kunst den großen Magazinen der Weltpresse verkauft. Er hat die bekanntesten und schönsten Models der Welt fotografiert und sie zu posen animiert, die deutliche machen, wie hier Künstler der Medien Fotografie und Schauspielerei aufeinandertreffen. Aber hier ist nicht die Mode der Mittelpunkt, sondern das Portrait der Abgebildeten. In anderer Abteilung wird mit Models eine Action-Story in großformatigen Fotos erählt. Bei dieser Darstellungsweise vermissen wir Film oder Video gar nicht.

Lassen Sie sich entführen in die Welt der Peter Lindbergh mit lebensgroßen Portraits von Linda Evangelista, Nadja Auermann, Tina Turner und anderen weltbekannten und schön anzusehenden Menschen. Genießen Sie eine Foto-Ausstellung, bei der sie ein entspannter Zuschauer sein können. Sie werden begeistert nach Hause fahren, ich verspreche es Ihnen!

Die Bedeutung dieser Ausstellung sei dadurch sei dadurch unterstrichen, dass im WDR-Fernsehen die Vernissage am 13.2. einen umfangreichen Bericht wert war. Ebenfalls durch den prominenten Redner der Eröffnungsrede, Wim Wenders. Weiterhin durch die Gegenwart von Linda Evangelista und und Nadja Auermann, die eigens aus NewYork angereist waren. Weitere Prominente gaben dem Eröffnungsabend umfangreiche Bedeutung.

Aber die Ausstellung strahlt auch für sich und für uns durch eine fachgerechte Führung, die uns hoffentlich alle bereits gestellten Fragen und noch viele mehr beantworten kann.. Außerdem liegt mir die Zusage von unserer Kunstverein Freundin Birgit Röpke vor - Berufsfotografin und bereit für jedes Fachgespräch.

Die Ausstellung findet im Schloss Oberhausen statt. Ich habe uns für den 8. März um 15 Uhr dort angemeldet und eine Führung bestellt.

Oberhausen ist nicht weit und ich denke, wenn wir mit Pkw fahren und jeden Wagen mit 4 bis 5 Personen besetzen, fahren wir am billigsten. Es fallen dann ca. 10 Euro pro Fahrzeug an, die direkt mit dem Fahrer verrechnet werden können. Die Kosten für Eintritt und Führung sind relativ gering, so dass wir außer der Fahrt nicht mehr als 10 Euro kosten haben werden.

Melden Sie sich diesesmal bitte durch die Überweisung von einem Teilbetrag von 5 Euro auf das genannte Konto des Kunstvereins an. Den spitz ausgerechneten Betrag werden wir dann bei Abfahrt bekanntgeben uns kassieren.

Zur Abfahrt sollten wir also am 8. März zm 14 Uhr am Burgwallparkplatz des Butenwall in Borken treffen undn dann von dort starten. Wir können dann noch vor 18 Uhr wieder zurück sein und jedem die weitere Gestaltung seines Samstages ermöglichen.

Zu Fragen und vielleicht Anregungen stehe ich unter oben genannten Telefonnummern gerne zur Verfügung.

Ich bin begeistert, wenn Sie begeistert sind und freue mich über eine rege Teilnahme kunstinteressierter Mitglieder des Kunstvereins und deren Freunde!

Erwin Kleinau


Erwin Kleinau

Mobil 0171-2195858

Telefon 02861-7717

Telefon 02861-91663

FAX 02861-91664